zwoastoazwoastoa

a jeda is a sepp

wasser und wind

du stehst auf der brück´n und schaust obi
weils´t moanst dass olles sinnlos is
deine freind hom di vergessen und verrod´n
ois hod si scheinbar gegen di verschwor´n
si ho´m no g´lacht selber schuld wanns´t so naiv bist
heid stehst do fühls´t di hilflos und alloa

du überlegst da soll i springa
doch wos solls du konns´t ja schwimma
ja dann spring doch schwimm doch lass di trei´m
a jedes wasser hod a ufer
a jeder fluss am end sei ziel
jeder schluss is aa a anfang
und jedes lächeln medizin

du stehst auf der brück´n und schaust obi
deine gedanken drahn si mit dir im kreis
dir is scho langsam schwindlig und ois´ draht si
deine gefühle scheinen eig´froan im eis
du schaug´st am wasser noch
wia es unaufhaltsam fliesst
du reckst die händ am himme hoch
der sich über dich ergiesst

du überlegst da soll i springa
ja warum ned du konns´t ja schwimma
lass di treib´m schwimm am horizont entgegen
solangs´d no ruaderst bleibst ned steh
solang si s´ bluad in d´adern dreht
solangs´d no woana konns´t is´ oiwei no ned z´spät

schau hi do geht´s dahi
jede träne jedes wort und jedes g´fühl
laf eahm ned noch solangs´d ned woasst wohi
solangs´d nach vorn schaust is oiwei no wos drin

schau hi do geht´s dahi
jede träne jedes wort und jedes g´fühl
drah di ned um laf der zeit ned hinterher
die wartet ned auf di der fluss der fliesst ins meer

schau hi do geht´s dahi
do hi´ do wo a jeder no moi kimmt
die zeit rennt weida und koana woass wohi
vertrau die o wia es wasser und da wind . . .

© Ludwig Wiedenmann

Share it:                          

Skip to top 

Copyright © 2006 - 2017 zwoastoa | Powered by Phuket Hosting